Clean Code Prinzipien

25.04.2021 | Clean Code

Clean Code Prinzipien sind Maßnahmen, die bei der Entwicklung von Software zu „sauberem“ Programmcode führen. Die Notwendigkeit dieser Prinzipien wurde von Robert C. Martin mit seinem Buch (Clean Code) ins Bewußtsein gerückt. 

Für eine Gruppe dieser Prinzipien wurde von Robert C. Martin das Akronym “SOLID” geprägt. Diese Prinzipien gemeinsam angewandt führt laut Robert C. Martin zu einer höheren Wartbarkeit und somit Lebensdauer von Software. 

Hier wird ein kurzer Überblick gegeben.

Weitere sind:

  • DRY Principle

DRY stand for "Don't Repeat Yourself," a basic principle of software development aimed at reducing repetition of information. The DRY principle is stated as, "Every piece of knowledge or logic must have a single, unambiguous representation within a system."

  • KISS: Keep It Simple, Stupid

alternative Lesart : keep it Small and simple.

Linkliste zum Thema:

Wikipedia: Clean Code
Gute Zusammenfassung von Robert C. Martins Buch
Clean-code-Prinzipien und die Messbarkeit durch Metriken
SOLID: The First 5 Principles of Object Oriented Design
Wikipedia: Prinzipien objektorientierten Designs